Jutta Himmighofen-Strack

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild!

Der Baustellenkümmerer Friedberg, April 2010

Kunde: Werbegemeinschaft „Friedberg hat's“
Leistungen: Konzept, Pressearbeit

FRIEDBERG. Vom 5. Juli bis zum 11. September bekam die Kaiserstraße in Friedberg eine neue Fahrbahndecke und wurde im ersten Bauabschnitt in Südrichtung zur Einbahnstraße. Die Friedberger Werbegemeinschaft mit mehr als 60 Händlern auf der Kaiserstraße nahm die Herausforderung an und begleitete die Baumaßnahme intensiv. Zum einen mit dem „Baustellen-Faltplan“ zur besseren Orientierung für die Kunden und zum anderen mit einer Vielzahl von Veranstaltungen und Angeboten rund um das Thema „Baustelle“.Regelmäßig wurden die Kunden im wöchentlich erscheinenden Baustellenreport der Wetterauer Zeitung informiert. Zentrale Person auf dieser Seite war die Kunstfigur „Paul Akribisch“, der Mann vor Ort. Paul Akribisch, war nicht der klassische Nörgler, sondern der Name suggeriert es schon, ein Mann, der sich kümmerte und genau hinschaute. Er kannte alle wichtigen Personen rund um die Baustelle und hielt engen Kontakt mit ihnen. Er kannte seine fachlichen Grenzen, aber wusste auch, dass gute Kommunikation vieles erträglicher macht. Außerdem war „Paul Akribisch“ dafür verantwortlich, dass zu Wochenbeginn die Bauerarbeiter ihr Baustellenfrühstück bekamen. Gesponsert von den Friedberger Händlern der Werbegemeinschaft.

Keine Kommentare vorhanden