Jutta Himmighofen-Strack

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild!

Friedberg frühstückt 2012 Friedberg, August 2012

Kunde: Werbegemeinschaft Friedberg hat`s
Leistungen: Konzept, Pressearbeit

Die Werbegemeinschaft Friedberg hat`s präsentierte zum vierten Mal die „längste Tafel der Wetterau“ auf der gesperrten Kaiserstraße am 12. August. Neu in diesem Jahr: Im Vorverkauf ab dem 10. Juli konnte man zwischen sechs Friedberger Frühstücksvarianten wählen. Nicht neu: Auch in diesem Jahr luden die Friedberger Händler ab 12 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.
Wie in den letzten vier Jahren wurde wieder die komplette Kaiserstraße von der Burg bis zur Kreuzung Ockstädter Straße/Sparkasse gesperrt und mehr als 500 Tische und Bänke luden dazu ein, gemeinsam das erste Mahl am Tag einzunehmen. Und genau das war in diesem Jahr bei strahlendem Sonnenscheind noch wesentlich attraktiver und abwechslungsreicher als bisher. Stolz zeigten Claudia Claussen und Ulf Berger von der Werbegemeinschaft Friedberg hat`s auf die Frühstückskarte. „So viel Auswahl konnten wir noch nie anbieten“. „Und das Beste daran: Alles Anbieter rund um die Kaiserstraße – also alles echte Friedberger Frühstücke“. Ein Blick auf die Karte zeigte, dass hier jeder Frühstückswunsch erfüllt werden konnte. So sorgte das Café Kissler und das Frühstück der Hofbäckerei Mörler für Leckermäulchen, die es süß am Morgen liebten. Wer es etwas deftiger mochte, wurde das Meisinger-Frühstück oder das Delikatus-Frühstück empfohlen. Und wer es besonders kräftig schätzte, der labte sich an dem Junker- oder Dunkel-Frühstück.

Keine Kommentare vorhanden