Jutta Himmighofen-Strack

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild!

Friedberg macht Schule – Lektion II Friedberg, Juli 2011

Kunde: Stadt Friedberg
Leistungen: Konzept, Organisation, Pressearbeit

Malte Arkona, den Moderator von „Beste Klasse Deutschlands“, der Kultsendung im Kinderkanal, mal nicht im Fernsehen, sondern live auf der Bühne sehen? Dieser Wunsch wurde nicht nur für die Teilnehmer von „Friedberg macht Schule – Lektion II“ wahr, sondern auch für alle anderen großen und kleinen Kinder, die sich rechtzeitig ein kostenloses Ticket für die Quizshow sicherten.

Spannend war der Abend auf jeden Fall. Dafür sorgte nicht nur Malte Arkona mit seinen Fragen rund um Friedberger Themen, sondern auch die Experimente der Dortmunder Physikanten, die zwischen den Frageblöcken für zusätzliche Spannung sorgten. Alle Experimente beschäftigten sich mit dem Thema Klima. Sie zeigten spektakuläre Experimente, erklären woraus die Atmosphäre besteht, welche Energieformen es gibt und wie man sie innovativ nutzt. Dazu gehörten auch Ideen, wie nur die Physikanten sie haben – eine Solarzelle, auf der man Bass spielen kann, ein Feuertornado oder eine Wasser-Rakete. Ohne mahnend erhobenen Zeigefinger erfahren die Zuschauer auf unterhaltsam-informative Weise Zusammenhänge und Hintergründe des bedeutsamen Zukunftsthemas. Gut vorbereitet waren auch die eigentlichen Stars des Abends: Die Friedberger Schulmannschaften der 6. Jahrgangsstufe der Augustinerschule, der Sekundarstufe der Montessori Schule und die Mannschaften der Gesamtschulen Adolf-Reichwein und Henry-Benrath. Kurz vor Beginn der Sommerferien machten die sich auf Entdeckungstour in Friedberg. Sprachen mit dem Bürgermeister, stiegen in die Tiefe des Judenbads oder lernten wichtige Zeitzeugen der wechselvollen Burggeschichte kennen. Entdeckten Schätze im Wetterau Museum und im Bibliothekszentrum Klosterbau und ließen sich von den Leistungen des Baumeisters der Friedberger Stadtkirche beeindrucken. In der Technischen Hochschule  Mittelhessen wurden sie zu Studenten und beim Bummel über die Kaiserstraße warfen sie einen Blick auf und hinter die historischen Fassaden.

Am 18. August zeigte sich, welche Mannschaft sich besonders gut vorbereitet hatte und über genügend Nervenstärke und das notwendige Quentschen Glück verfügte. Die Schumannschaft der Henry-Benrath-Schule hatte am Ende des Abends den „Friedberg macht Schule-Pokal 2011“ in Händen und durfte sich auf einen gemeinsamen Klassenausflug nach Speyer in Technikmuseum freuen. Doch auch die anderen Mannschaften sind nicht leer ausgegangen, dafür sorgten die Sponsoren Volksbank Mittelhessen, die Stadtwerke Friedberg und auch die Wetterauer Zeitung. Mit der Aktion Friedberg macht Schule –Lektion II, hat Friedberg nunmehr zum vierten Mal den Landeswetterbwerb „Ab in die Mitte“ gewonnen. Nachdem mit „Friedberg macht Schule 2009“ mehr als 50 Bildungsträger sich auf der gesperrten Kaiserstraße präsentierten, war in diesem Jahr Ziel der Aktion eine stärkere Vernetzung zwischen den Schulen und den Einrichtungen der Kreisstadt zu erreichen.

Keine Kommentare vorhanden