Jutta Himmighofen-Strack

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild!

Hofbäckerei Friedberg, Oktober 2012

Kunde: Bäckerei Mörler Friedberg
Leistungen: Konzept, Pressearbeit

1607 wird das Haus in der Usageasse 14 erststmalig urkundlich erwähnt. Und seit dieser Zeit wurde an diesem Ort immer professionell gebacken. Anfang des 20. Jahrhunderts sogar für den großherzoglich hessischen Hof, wenn der Großherzog im Schloss – seiner Sommerresidenz – weilte, und auch für den kaiserlich russischen Hof, als die Zarenfamilie im Jahre 1910 zur Kur in Nauheim im Friedberger Schloss wohnte. Seit dieser Zeit darf sich die Bäckerei Mörler auch Hofbäckerei nennen. Die Familie Mörler führt seit 1937 mit dem Großvater Ernst Mörler dieser Bäcker-Dynastie fort. Heute arbeiten in der Backstube drei Bäckermeister und ein Auszubildender. Was diese Bäckerei von so vielen anderen Backwarenanbietern unterscheidet, kann man nicht nur schmecken, sondern auch sehen – beim Besuch in der Backstube. Dies ist bei den Mörlers nicht nur gestattet, sondern sogar gewünscht.

Keine Kommentare vorhanden