Jutta Himmighofen-Strack

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild!

„Woodstock – The love and peace Revue“ Friedberg, Juli 2013

Kunde: Stadt Friedberg
Leistungen: Pressearbeit

Die “Woodstock – The Love and Peace Revue” war einer der Höhepunkte des diesjährigen Kreisstadtsommers.

Fast 45 Jahre sind seit Woodstock vergangen und noch heute kann fast jeder etwas mit den Begrifflichkeiten Flower Power, Hippies und deren Mantra „Love and peace“ anfangen. Die Hippies, in den 60er Jahren die Gegenbewegung zur amerikanischen Mittelschicht, gibt es so nicht mehr. Aber ihre Motive, sich dem Leistungsdruck entgegenzustellen und dem Wunsch nach Selbstbestimmung, sind heute aktueller denn je.
Also ein perfektes Timing, das Achim Dürr, der sich mit diesem Projekt einen Traum erfüllte, gewählt hat. Schon seit Jahren begleitete den Hanauer Musiker die Idee etwas Eigenes zu machen. Doch aus einer Idee tatsächlich eine Revue auf die Beine zu stellen, ist ein langer Weg. Umso beeindruckender liest sich die Liste der Musiker, die Achim Dürr, vielen auch als Sänger der Neuen Frankfurter Philharmonie bekannt, für seine Revue gewinnen konnte. Da stehen unter anderem Namen wie Peter Osterwold von den Rodgau Monotones, Klaus Hofacker, kreativer Kopf von „The D.O.P.E.“ die Bluesröhre Jessica Born, die schon mit den Blues Brothers auf der Bühne stand, Jazzmusiker Jürgen Schwab oder der Sänger und Bassist George Liszt, der im auch schon im Studio mit Meat Loaf und als Background bei Michael Jackson gesungen hat. Alle samt Musiker, die Dürr kennt und vor allem besonders schätzt. Damit schuf der Vollblutmusiker die ideale Basis, um eine Story zu erzählen, die hoffnungsvoll begann und tragisch endete mit dem Stones-Konzert in Altamont. Alte und neue Fans dieser aufregenden Zeit dürfen sich auf tolle musikalische Einlagen aus den Musikrichtungen Blues, Folk, Rock und Soul, auf „bekiffte“ Hippies und Videoeinspielungen freuen. Darüber hinaus gibt es noch einen besonderen stimmlichen Leckerbissen. Achim Dürr konnte Volker Rebell, das „Urgestein des Hessischen Rundfunk“ als Erzähler gewinnen. Drei Stunden dauert die Revue und wer sozusagen mit Kopf und Kragen ganz in dieser Zeit eintauchen möchte, dem sei empfohlen sich auf dem begleitenden Hippiemarkt mit den richtigen Utensilien einzudecken. Aber vielleicht wird der eine oder andere auch zu Hause fündig und entdeckt auf dem Dachboden noch seine alten Schlaghosen, das gewagte Minikleid, die Afroperücke oder einfach nur die Blumengirlanden der letzten Silberhochzeit: Summer of Love in Friedberg –die Gelegenheit nicht nur einen tollen musikalischen Abend zu erleben, sondern selbst Teil der Inszenierung zu werden. Noch mehr Infos gibt es unter www.woodstock-revue.de

.

Keine Kommentare vorhanden